Melden Sie mutmaßlichen Betrug oder Missbrauch

Betrug

In den Centers for Medicare und Medicaid Services (CMS) wird Betrug als eine vorsätzliche Darstellung definiert, die eine Person als falsch oder nicht wahr ansieht, und in dem Wissen, dass die Darstellung zu einem nicht autorisierten Vorteil für sich selbst oder eine andere Person führen kann Person. Die häufigste Art von Betrug ergibt sich aus einer falschen Aussage oder Darstellung, die für den Anspruch oder die Zahlung im Rahmen des Medicare / Medicaid-Programms wesentlich ist. Der Übertreter kann ein Praktiker, ein Arzt, ein Angestellter eines Auftragnehmers oder ein Begünstigter sein.

Beispiele für Betrug sind unter anderem:

  • Abrechnung von nicht erbrachten Leistungen oder Lieferungen
  • Änderung von Ansprüchen, um höhere Zahlungen zu erhalten
  • Fordern, Anbieten oder Empfangen eines Rückschlags, Bestechens oder Rabatts (Beispiel: Bezahlen für die Überweisung von Kunden)
  • Anbieter, der Zertifikate über die medizinische Notwendigkeit (CME) für Patienten ausfüllt, die dem Anbieter nicht bekannt sind
  • Lieferanten, die CMEs für den Arzt ausfüllen
  • Verwenden der Medicare-Karte einer anderen Person, um medizinische Versorgung zu erhalten

Missbrauch

CMS definiert Missbrauch als Verhalten oder Verhaltensweisen von Anbietern, Ärzten oder Anbietern von Dienstleistungen und Ausrüstungen, die, obwohl sie normalerweise nicht als betrügerisch angesehen werden, nicht mit anerkannten medizinischen, geschäftlichen oder steuerlichen Praktiken vereinbar sind. Die Praktiken können direkt oder indirekt zu unnötigen Kosten für das Programm, zu unangemessenen Zahlungen oder zu Zahlungen für Dienstleistungen führen, die nicht den von Fachleuten anerkannten Pflegestandards entsprechen oder medizinisch unnötig sind.

Beispiele für Missbrauch sind unter anderem:

  • Übermäßige Gebühren für Dienstleistungen oder Lieferungen
  • Ansprüche für Dienstleistungen, die die Kriterien für die medizinische Notwendigkeit von CMS nicht erfüllen
  • Verstoß gegen die Teilnahme- oder Auftragsvereinbarungen von Medicare / Medicaid
  • Unsachgemäße Abrechnungs- oder Kodierungspraktiken.

Betrug und Missbrauch können auch Laienbegriffe sein

  • "Phantompatienten"
  • Aufnahme verstorbener Patienten
  • Abrechnung für nicht erbrachte Leistungen
  • Doppelte Abrechnung
  • Vorsätzliche falsche Abrechnung
  • Unnötige Dienste
  • Rückschläge
  • Hochkodieren
  • Entbündelung
  • Fälschung der Zugangsdaten von Gesundheitsdienstleistern
  • Fälschung der Zahlungsfähigkeit des Anbieters
  • Nahestehende Personen
  • Anreize, die Dienstleistungen oder Empfehlungen einschränken
  • Unterschlagung und Diebstahl
  • Abrechnung von Medicaid-Teilnehmern für BHO-bezogene Dienstleistungen

Melden Sie mutmaßlichen Medicaid-Betrug und Missbrauch an unseren Compliance-Beauftragten

301 Valley Mall Way, Suite 110
Mount Vernon, WA 98273

Telefon: 360.416.7013 x617 | 800.684.3555 x617
Fax: 360.416.7017
Email: compliance_officer@nsbhaso.org

Anonyme Hotline: 800.584.3578


Sie können verdächtigen Medicaid-Betrug und Missbrauch auch anonym über die folgenden Kontakte melden:

Büro des Generalstaatsanwalts Medicaid Fraud Control

Telefonnummer: 360.586.8888
Telefax: 360.586.8877
E–Mail: MFCUreferrals@atg.wa.gov

OIG National Fraud Hotline

Telefonnummer: 800.447.8477

Webseite Büro des Generalinspektors

Betrugsverdacht?

800.684.3555

Melden Sie den Verdacht auf Betrug, Verschwendung oder Missbrauch anonym über die Compliance-Hotline an den Compliance-Beauftragten von North Sound BH-ASO.

Mehr erfahren

Unzufrieden mit dem Service?

888.336.6164

oder besuchen Sie die Ombuds-Website für Unterstützung bei der Einreichung einer Beschwerde oder der Berufung auf eine Dienstverweigerung.

Mehr erfahren